Netzwerk Pflanzensammlungen

Netzwerk Pflanzensammlungen

Private Pflanzensammlungen werden im Netzwerk Pflanzensammlung zusammengeführt. Die Dokumentation der Vielfalt der genetischen Ressourcen in Deutschland und das Bündeln von Informationen sind dabei herausragende Schwerpunkte. Zudem wird im Falle der Gefährdung einer Pflanzensammlung die Suche nach Patenschaften unterstützt, um die Sammlung dauerhaft zu bewahren. Ursprung des Netzwerks ist das Projekt der Deutschen Gartenbau-Gesellschaft 1822 e.V. (DGG): „Aufbau eines Netzwerkes für Pflanzensammlungen in der Deutschen Genbank Zierpflanzen“.

Seit dem 1. Juni 2017 wird das Netzwerk durch das Bundessortenamt weitergeführt. Die DGG  wirkt weiterhin unterstützend mit.  Mehr als 370 Pflanzensammler sind auf der Webseite des Netzwerks registriert und über 160 Sammlungen mit mehr als 46000 Akzessionen werden dokumentiert. 83 unterstützende Partner sind in der Deutschen Genbank Zierpflanzen aktiv. Weiterführende Informationen sind auf der Seite des Netzwerkes Pflanzensammlungen zu finden. Informationen zu den Sammlungen des Netzwerkes werden in einer Datenbank zur Verfügung gestellt.

Koordinationsstelle:

Bundessortenamt
Osterfelddamm 80
30627 Hannover

Ansprechpartner
Dr. Burkhard Spellerberg
Telefon: 0511 9566-5731
Fax: 0511 9566-9600
E-Mail: Burkhard.Spellerberg@bundessortenamt.de

Partnereinrichtungen:

Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE)
Informations- und Koordinationszentrum für Biologische Vielfalt (IBV)
Deichmanns Aue 29
53179 Bonn

Deutsche Gartenbau-Gesellschaft 1822 e.V.
Kleine Präsidentenstraße 1
10178 Berlin