Deutsche Genbank Zierpflanzen

Deutsche Genbank Zierpflanzen

Die Deutsche Genbank Zierpflanzen (DGZ) wurde 2009 gegründet, um die Vielfalt von zierpflanzengenetischen Ressourcen zu erhalten und deren Nutzung langfristig zu ermöglichen. Das Bundessortenamt koordiniert im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft die DGZ. Dabei wirkt das BSA partnerschaftlich mit öffentlichen und privaten Pflanzensammlungen, Wissenschaft und Berufsverbänden zusammen. Darüber hinaus kooperiert das BSA mit dem Informations- und Koordinationszentrum für Biologische Vielfalt (IBV) der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE). Das IBV bindet die Genbanken in nationale und internationale Kooperationen ein. So sind die Informationen zu den pflanzengenetischen Ressourcen der DGZ Bestandteil des Nationalen Inventars Pflanzengenetischer Ressourcen in Deutschland (PGRDEU). Darüber hinaus sind sie im Europäischen Katalog für pflanzengenetische Ressourcen (EURISCO) des Europäischen Kooperationsprogramms für Pflanzengenetische Ressourcen (ECPGR) enthalten.

Die Rahmenbedingungen für die Aktivitäten der DGZ sind durch die "Nationale Strategie zur biologischen Vielfalt" festgelegt. Durch das Nationale Fachprogramm und die Agrobiodiversitätsstrategie (Strategie des BMEL für die Erhaltung und nachhaltige Nutzung der biologischen Vielfalt für die Ernährung, Land-, Forst- und Fischereiwirtschaft) wird die nationale Strategie ergänzt und konkretisiert. Weitere Informationen zu den Rahmenbedingungen und den Zielen der Deutschen Genbank Zierpflanzen, sind unter den aufgeführten Quellenverweisen zu finden.

Die Deutsche Genbank Zierpflanzen besteht derzeit aus vier Genbanken und dem Netzwerk Pflanzensammlungen mit unterschiedlichen Sammlungen und Beständen genetischer Ressourcen vegetativ und generativ vermehrter Zierpflanzen. Jede Genbank besteht aus dem BSA, der BLE, einer Koordinierungsstelle, sowie sammlungshaltenden und unterstützenden Partnern, (Organigramm der Deutschen Genbank Zierpflanzen). Die sammlungshaltenden Partner bringen Material in die Sammlung ein, unterstützende Partner sind durch ihre Fachkenntnis wichtige Mitwirkende. Die Teilgenbanken treten unter dem gemeinsamen Logo der DGZ auf.

Zur Deutschen Genbank Zierpflanzen gehören:

Die wissenschaftliche Beratung der DGZ erfolgt durch den Fachbeirat der Deutschen Genbank Zierpflanzen.

Koordinierungsstelle der Deutschen Genbank Zierpflanzen:

Bundessortenamt
Osterfelddamm 80
30627 Hannover

Ansprechpartner
Dr. Burkhard Spellerberg
Telefon: 0511 9566-5731
Fax: 0511 9566-9600
E-Mail: burkhard.spellerberg@  bundessortenamt.  de

Weiterführende Links und Dokumente sind auf folgender Seite zu finden.