Rhododendron ’Professor Steen Olsen’, S.A. Askjaer (1991)

Hummel-Hybride von Rhododendron bureavii
Klicken um mehr zu erfahren

benannt von S.A. Askjaer ( 2000)
eingeführt von S.A. Askjaer ( 2007)
registriert von S.A. Askjaer (2007) 200 x 200 cm in 20 Jahren.
Wuchsform:
Strauch
Benannt nach Professor Steen Olsen, kürzlich verstorbener Nieren-Experte und ehemaliger Kollege des Züchters.
Blütezeit
Mitte Mai - Ende Mai
Blütenfarbe:
Innen: weiß, Außen: weiß, aufgehende Blütenknospe: (blass) lilarosa,
Zeichnung:
Fleck umgeben von Punkten, obere Blütenblätter: dunkelrot,
Einzelblüte:
50 x 60 mm, Trichterform, 6-7 Blütenblätter, Saum: leicht gewellt,
Blütenstand:
Einzelblüten: 7-10, flach kegelförmig,
Calyx:
3 mm, kräftig lilarot, blass braun getönt,
Staubfäden/ -beutel:
Anzahl: 10-12, 30 mm, Staubfäden weiß, Staubgefäß schwarz,
Griffel/ Narbe:
Griffellänge 35 mm, Griffelfarbe weiß, gänzlich kahl Narbe blass gelb,
Fruchtknoten/ Nektarien:
behaart
Laub:
120 x 50 mm, Oberseite: grün, glänzend, Unterseite: dünn befilzt, Farbe Schuppen/Behaarung: dunkel graugelb,
Form:
elliptisch Blattspitze: spitz, Blattbasis: keilförmig, Randwellung: ohne,
Deutsche Genbank Rhododendron

Standort melden: