Rhododendron auriculatum, HEMSL. (1899)

Naturstandorte
Ost Asien
---China : Guizhou , Hubei , Hunan , Sichuan

200-600 cm Höhe im Alter;
Winterhärte: -18 bis -24°C
Wuchsform:
Baum
In Kultur seit 1901, 1994 erneut eingeführt
Blütezeit
Juli - September
Blütenfarbe:
Innen: Basis grünlich gefärbt, Außen: weiß, cremeweiß oder rosa,
Einzelblüte:
110 mm tief, Trichterform, 7 Blütenblätter, Duft mittel,
Blütenstand:
Einzelblüten: 6-15, endständig,
Calyx:
3 mm, spärlich drüsig
Staubfäden/ -beutel:
Anzahl: 14,
Griffel/ Narbe:
gänzlich dicht drüsig
Fruchtknoten/ Nektarien:
dicht drüsig Nektarien nicht vorhanden,
Laub:
320 x 120 mm, Oberseite: kahl, Unterseite: kahl oder besonders Blattadern und Ränder behaart und drüsig,
Form:
länglich bis länglich-lanzettlich Blattspitze: breit spitz, Blattbasis: geöhrt, Blattgröße: 95-320 x 28-120 mm
Trieb:
drüsig Rinde: grünlich-braun,
Triebknospe:
eiförmig lang zugespitzt,
Auszeichnungen:
AM 1922 RHS
   (Lord Aberconway, Bodnant)

Deutsche Genbank Rhododendron
3 verifizierte Exemplare in der Deutschen Genbank Rhododendron
13 in weiteren Bestandslisten