Rhododendron adenogynum, DIELS (1912)

Naturstandorte
Ost Asien
---China : Sichuan , Xizang (Tibet) , Yunnan

Synonyme: Rhododendron adenophorum
130-400 cm Höhe im Alter;
Winterhärte: -24 °C
Wuchsform:
Strauch
breitaufrecht
In Kultur seit 1910-1937, weitere Einführungen vom Naturstandort in den 1980ern
Blütezeit
März - Mai
Blütenfarbe:
Außen: weiß, weiß-rosa bis kräftig rosa, manchmal zu weiß verblassend,
Zeichnung:
Punkte, oberes bis in angrenzende Blütenblätter: purpurrot, gering gezeichnet,
Einzelblüte:
45 mm tief, Trichterform, 5 Blütenblätter, Duft fehlend oder sehr gering,
Blütenstand:
Einzelblüten: 4-12, endständig,
Calyx:
15 mm, abgerundet, gänzlich drüsig
Griffel/ Narbe:
untere Hälfte drüsig
Fruchtknoten/ Nektarien:
gänzlich dicht drüsig Nektarien nicht vorhanden, Zeichnung unterschiedlich ausgeprägt, kann fehlen
Laub:
111 x 40 mm, Oberseite: kahl, Unterseite: Indument einschichtig, dicht und schwammartig, Farbe Schuppen/Behaarung: zuerst gelblich, später olivbraun,
Form:
elliptisch bis schmal elliptisch Blattspitze: spitz, Blattgröße: 60-110 x 20-40mm
Adenophorum-Gruppe zusätzlich mit einzelnen Drüsenhaaren an Trieben, Blattstielen und auf der Blattunterseite
Trieb:
filzig behaart Rinde: graubraun,
Triebknospe:
zylindrisch zugespitzt, Triebe selten kahl
Auszeichnungen:
AM 1976 RHS
   Selektion R. adenophorum 'Kristy' (R.N.S. Clarke, Borde Hill)

Deutsche Genbank Rhododendron
6 verifizierte Exemplare in der Deutschen Genbank Rhododendron
10 in weiteren Bestandslisten