Deutsche Genbank Rhododendron
Rhododendron Quiz
Benutzerhandbuch
Gesamt - Rhododendron - Liste
Rhododendron-Liste exportieren
Etikettendruck / QR-Codes
Rhododendron-Datenbank Login

   A   

   B   

   C   

   D   

   E   

   F   

   G   

   H   

   I   

   J   

   K   

   L   

   M   

   N   

   O   

   P   

   Q   

   R   

   S   

   T   

   U   

   V   

   W   

   X   

   Y   

   Z   



Yakushimanum-Hybride (4 Taxa)

Die heute nicht mehr gültige Bezeichnung Rh. yakushimanum der auf der japanischen Insel Yaku Shima beheimateten Wildart ist namensgebend für diese Gruppe und hat an ihre Nachkommen einen schwachen, kompakten Wuchs vererbt. Selten erreicht eine Yakushimanum-Hybride mehr als 1 m Höhe. Das Blatt ist auf der Unterseite filzig behaart (Indumentum) und nach unten gewölbt. Der Austrieb erscheint durch eine sich später wieder verlierende Behaarung auf der Blattoberseite silbrigweiß. Die Blütenfarben sind meist in Pastelltönen gehalten und gehen beim Verblühen in weiß über. Yakushimanum-Hybriden zeichnen sich außer durch ihren dichtkompakten Wuchs auch durch ihre Sonnenverträglichkeit aus.
in

"2007/04: Knospensterben an Rhododendron - Gibt es resistente Sorten?"
in Deutsche Baumschule , Seite 29


Diese Liste als Zeitleiste
1 Rhododendron Bambola, Hans Hachmann (1968) leuchtend rot, kräftig rosa ändernd,
Mitte Mai - Anfang Juni
Yakushimanum-Hybride

2 Rhododendron Lampion, Hans Hachmann (1968) lachsrot, nach lachsrosa ändernd,
Mitte Mai - Ende Mai
Yakushimanum-Hybride

3 Rhododendron Nagel's Odaliske, Walter Nagel (1970) cremefarben, Yakushimanum-Hybride

4 Rhododendron Weissenburg, J. Nicolella (1992) reinweiß,
vollständig gefüllt
Anfang Mai - Ende Mai
Yakushimanum-Hybride