Aktuell

Neuer Präsident im neuen Jahrzehnt – Elmar Pfülb leitet das Bundessortenamt

Pressemitteilung

Am 04.03.2020 hat der neue Präsident des Bundessortenamtes, Herr Elmar Pfülb, aus der Hand der Staatssekretärin im BMEL, Frau Beate Kasch, seine Ernennungsurkunde erhalten. Die Dienstgeschäfte hat Herr Pfülb bereits am 01.01.2020 übernommen. Die Arbeit des Amtes ist für ihn nicht neu, er ist bereits seit 1991 beim Bundessortenamt tätig. Begonnen hat er als Referent für Gemüse und war zuletzt Leiter der Zentralabteilung.

Herr Pfülb hat Agrarwissenschaften Fachrichtung Pflanzenproduktion an der Justus-Liebig-Universität Gießen studiert. Zunächst arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachgebiet Gemüsebau der Forschungsanstalt Geisenheim. 1991 begann er als gartenbaulicher Referent an der Prüfstelle Rethmar. Von 1994 bis 2001 war er dann Referats- und Prüfstellenleiter in Rethmar und übernahm ab 1998 zusätzlich das gartenbauliche Grundsatzreferat und die Registerprüfung für Arznei- und Gewürzpflanzen. In dieser Zeit war Herr Pfülb Mitglied der Projektgruppe für eine Organisationsuntersuchung des Bundessortenamtes und dabei für die Koordinierung mit der Unternehmensberatung verantwortlich. Mit der umfassenden Neustrukturierung des Bundessortenamtes wechselte Herr Pfülb 2001 nach Hannover und übernahm die Leitung des Referates für die Koordinierung der Prüfungsdurchführung und das Prüfstellenmanagement, für Bau- und Liegenschaftsangelegenheiten und den Arbeitsschutz. 2003 wurde er schließlich Leiter der Abteilung Prüfungsdurchführung und elf Jahre später Leiter der Zentralabteilung.

Herr Pfülb hat umfassende Erfahrungen mit den Aufgaben des Bundessortenamtes; von der Prüfung der Pflanzensorten über die Erhaltung pflanzengenetischer Ressourcen, die Modernisierung der Prüfstellen, die Weiterentwicklung der Arbeitsorganisation bis hin zum Einsatz neuer Techniken im Prüfungsanbau etwa durch GPS-gesteuerte Maschinen. Als Beauftragter für den Arbeitsschutz hat er kontinuierlich den Arbeitsschutz verbessert.

Neben einem regelmäßigen Austausch mit Einrichtungen aus dem Geschäftsbereich des BMEL, Züchtern und Verbänden auf nationaler Ebene, hat Herr Pfülb bereits in den 1990er Jahren im Rahmen von EU-Vergleichsfeldern mit anderen Prüfämtern innerhalb Europas zusammengearbeitet. Unter anderem war er Verbindungsbeamter zum Gemeinschaftlichen Sortenamt CPVO (Angers, FR) und Mitglied der Technical Working Group for Vegetables beim Internationalen Verband zum Schutz von Pflanzenzüchtungen (UPOV).

Als Leiter der Zentralabteilung war Herr Pfülb verantwortlich für die Bereiche Informationstechnik, Personal, Haushalt/Kostenleistungsrechnung sowie für Rechts- und Organisationsangelegenheiten.