Bundessortenamt

29.04.2013

Biopatent-Monitoring in der Landwirtschaft – Erste Ergebnisse

Sonnenblume

Im zweiten Halbjahr 2012 wurden beim Europäischen Patentamt und beim Deutschen Patent- und Markenamt 176 für die Landwirtschaft relevante Biopatente beantragt. Im selben Zeitraum wurden 82 Patente erteilt, darunter Zuchtmethoden für Tiere und Pflanzen.

Dies sind erste Ergebnisse des Biopatent-Monitorings in der Landwirtschaft die am 24. und 25. April 2013 im Rahmen des Symposiums "Biopatente und Landwirtschaft – wie passt das zusammen" vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) vorgestellt wurden.

Das Bundessortenamt startete Anfang 2012 im Auftrag des BMELV das Biopatent-Monitoring im Bereich Nutzpflanzen. Für den Bereich Nutztiere sowie für die Gesamtkoordination des Monitorings ist die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) zuständig.

Weitere Informationen zum Symposium finden Sie unter: - Keine Biopatente auf Nutzpflanzen und Nutztiere (Pressemitteilung des BMELV vom 24.04.2013)

Informationen zum Biopatent-Monitoring:


Eine Einrichtung im Geschäftsbereich des

Logo Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft - Externer Link Öffnet in neuem Fenster