Bundessortenamt

01.04.2003

Bundessortenamt verbessert Informationsservice zu neuen Sorten

Das Bundessortenamt hat seinen Informationsservice über neu zugelassene landwirtschaftliche Sorten in diesem Frühjahr deutlich ausgeweitet. Zeitnah zur Zulassung werden die Ende 2002/Anfang 2003 zugelassenen Sorten in ihren wichtigsten Eigenschaften beschrieben. Die Sorteninformationen sind als Kurzfassung im Internet www.bundessortenamt.de/Sorteninformationen verfügbar. Anbau-, Resistenz- und Qualitätseigenschaften werden in Ausprägungsstufen von 1 - 9 beschrieben. Der Ertrag wird in Relativzahlen dargestellt.

Die Beschreibung basiert auf den Ergebnissen aus einer 2- bzw. 3jährigen Wertprüfung an bis zu 30 Standorten und ist somit eine fundierte Erstinformation zu neuen Sorten. Während der Prüfung der Zulassungsvoraussetzungen werden viele der ursprünglich zur Zulassung angemeldeten Kandidatensorten aufgrund wenig erfolgversprechender Jahresergebnisse von den Züchtern zurückgezogen. Am Ende der Prüfung werden im Mittel der Arten nur ca. 15 % der angemeldeten Sorten vom Bundessortenamt zugelassen.

Ausführliche Sorteninformationen über alle Sorten finden sich in den Beschreibenden Sortenlisten, in denen die Sorten aufgrund von Ergebnissen aus Landessortenversuchen in ihren Eigenschaften und Leistungen fortlaufend aktualisiert werden.

Die neuen Beschreibenden Sortenlisten "Getreide, Mais, Ölfrüchte, großkörnige Leguminosen und Hackfrüchte", "Kartoffeln" und "Gräser, Klee, Luzerne" erscheinen im Sommer bzw. Herbst 2003.


Eine Einrichtung im Geschäftsbereich des

Logo Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft - Externer Link Öffnet in neuem Fenster