Bundessortenamt

Deutsche Genbank Rhododendron

  • Logo Deutsche Genbank Zierpflanzen
  • Rhododendron Lampion

Die 2010 gegründete "Deutsche Genbank Rhododendron" besteht aus einem dezentralen Netzwerk von 52 sammlungshaltenden und unterstützenden Partnern. Ursprung der Genbank ist das 2007 begonnene Modell- und Demonstrationsvorhaben "Dezentrales Genbank-Netzwerk Rhododendron" der Landwirtschaftskammer Niedersachsen. Dieses Projekt wurde vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) unter Koordination der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) befristet finanziert.

Seit 2008 sind durch die Lehr- und Versuchsanstalt Bad Zwischenahn Rhododendronbestände von Partnern (Privatpersonen, Baumschulen, Botanische Gärten und öffentliche Anlagen) erfasst und verifiziert worden. Gleichzeitig erfolgte der Aufbau der Koordinationsstruktur für ein dezentrales Genbanknetzwerk. Die Informationen mit Beschreibungen, Bildern und QR-Codes zu den über 7.000 erfassten Rhododendron-Sorten und über 4.000 Topfazaleensorten sind über eine Internet-Datenbank frei verfügbar. Diese wird von Nutzern im In- und Ausland vielfältig verwendet. Besonders werden die detaillierte Sorten-/ Literaturinformationen sowie die Pflanzenabbildungen geschätzt.

Das Bundessortenamt übernimmt die Funktion der Koordinationsstelle von der Landwirtschaftskammer Niedersachsen nach Projektende zum 30. Juni 2014. Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen bleibt weiterhin Partner der Genbank Rhododendron und ist zudem Mitglied im Fachbeirat der Deutschen Genbank Zierpflanzen.

Eine Einrichtung im Geschäftsbereich des

Logo Bundesministerium fr Ernhrung und Landwirtschaft - Externer Link ffnet in neuem Fenster