Bundessortenamt

Internationales DLG-Pflanzenbauzentrum:

Bundessortenamt und DLG intensivieren Zusammenarbeit

Präsidenten unterzeichnen Kooperationsvertrag auf der Agritechnica (BSA/DLG).

Das Bundessortenamt (BSA) und die DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) werden im Rahmen des Internationalen DLG-Pflanzenbauzentrums (IPZ) in Bernburg (Sachsen-Anhalt) ihre Zusammenarbeit intensivieren und in den kommenden Jahren anwendungsorientierte Projekte mit pflanzenbaulichem Hintergrund durchführen. Diese Projekte sollen zudem Raum bieten für die Zusammenarbeit mit weiteren Organisationen und Unternehmen. Bei der Unterzeichnung des Kooperationsvertrages am 17. November 2011 auf der Agritechnica in Hannover betonten BSA-Präsident Udo von Kröcher und DLG-Präsident Carl-Albrecht Bartmer die Notwendigkeit einer innovativen und angewandten Züchtungsforschung sowie die Verfügbarkeit von leistungsfähigen und standortangepassten Sorten. Sie sind wesentliche Erfolgsfaktoren auf dem Weg der Ernährungssicherung in Deutschland, Europa und der Welt.

Die DLG hat das Internationale Pflanzenbauzentrum in Bernburg-Strenzfeld im Oktober 2010 gegründet, um dort mit Partnern aus Praxis, Forschung, Agribusiness und Beratung anwendungsorientierte pflanzenbauliche und verfahrenstechnische Forschungs- und Demonstrationsprojekte zu realisieren.

 

BSA-Präsident Udo von Kröcher und DLG-Präsident Carl-Albrecht Bartmer

Eine Einrichtung im Geschäftsbereich des

Logo Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft - Externer Link Öffnet in neuem Fenster